5466 Kaiserstuhl AG
4. Mai 2024 - 7. Juli 2024, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr, Führungen zur Ausstellung mit Marion Steiner jeweils Sonntag 15 Uhr, 2. Juni, 16. Juni, 30 Juni
Unsere Ausstellung im Turm widmet sich dem Thema Gold mit Werken der Künstlerin Marion Steiner.

Erwarten Sie nun aber im Turm keine Goldbarren, auch kein Betongold, kein Falschgold, kein Hüftgold, kein Abfahrtsgold, kein Falschgold und erst recht nicht einen Goldesel.

Gold ist ein Symbol von Unzerstörbarkeit, passt also unglaublich in den uralten Turm.
Die Fantasien der Künstlerin Marion Steiner führen uns mit Figuren, Kostümen und Zeichnungen in den Bereich des mystischen, der Fabeln, der Hoffnungen, der Gier - aber auch des goldenen Mittelwegs, des alltäglichen.

Marion Steiner, in Baden aufgewachsen, kam durch ihre Mutter Heidi Schmid in jungen Jahren nach Kaiserstuhl. (Heidi Schmid ist bekanntlich die Autorin des Buches "So esch es gsi", Portraits der alteingesessenen Bewohner des Städtchens.)

"So häufig fand man ihren Namen in den letzten Jahrzehnten in Theaterprogram­men und Besetzungslisten, dass sie für viele beinahe der Schweizer Inbegriff von Kostümgestaltung ist: Von der bildenden Kunst fand Marion Steiner einst zum Kostümbild, und seit vielen Jahren ist sie freischaffend für Theater, Oper, Film und Fernsehen tätig. Sie ist ein Theatermensch par excellence: Sie ver­fügt über ein breites Wissen, bezieht ihre Inspirationen aus unterschiedlichsten Be­reichen und ist stets neugierig auf alles, was andere so auf die Bühne bringen.
Doch nicht nur die die kreative Seite ihres Berufs gehört zu Steiners Hand­werkszeug: Von 1995 bis 2010 leitete sie die Kostümabteilung des Theaters St. Gallen, war verantwortlich für Planung, Einkauf, Organisation und Budgetierung."

Und weil Kostüme nicht nur mit Kleidern Leute machen, sondern auch Ideen kör­perhaft erstehen lassen, wird sie den Turm mit allegorischen Figuren und Kostümskizzen zum Thema GOLD bevöl­kern. Sie wird Stroh zu Gold spinnen, Midas Tochter erstarren lassen und das Edelmetall mit all seinen Assoziationen zwischen Gier und Neid, Treue und Träu­men, Wert und Konsum stofflich greifbar machen. 

Kontakt

Valentin Egloff
Valentin Egloff
valentin.egloff@bluewin.ch

Website
Figuren

Informationen

Preis
Gratis eintritt
Sonstiges
Zielgruppen: Auch für Gruppen / Firmen geeignet (Spezialangebote); Auch für Schulklassen geeignet (Spezialangebote); Offen für alle
Auf Social Media teilen